Wie loswerden von Papillome und Warzen

Papillome auf den menschlichen Körper

Papilloma oft wahrgenommen als einen kleinen Schönheitsfehler, wenn die Lokalisation nicht liefern körperlichen Beschwerden. Doch trotz der Bedeutungslosigkeit der äußeren Symptome der Krankheit, die Anwesenheit von papillomen ist ein Symptom von viralen Läsionen des Körpers, dessen weitere Entwicklung, kann unvorhersehbare Folgen haben.

Was ist ein Papillom?

Papillom ist ein Tumor auf der Oberfläche der Haut oder der Schleimhaut. Die Symptome reichen von breiten ledrigen andrängen, mehrere herausragende über die Oberfläche der Haut, bis deutlich hervorstehende Auswüchse längliche Form, die sich auf dem Vorbau. Die Anordnung kann in der Gruppe, was oft zur Bildung von einheitlichen Masse mit einer gezahnten Oberfläche oder einzelner. Auch variieren die Lokalisation der Papillome von der äußeren Hautoberfläche vor der Schleimhäute des Mundes, der Nase, genitalen und inneren Organe.

Der Täter Verletzung der Struktur der Oberfläche der Hautschicht, ist das menschliche Papillomavirus (HPV), die beim eindringen in die Zelle, bewirkt, dass es zu unkontrollierter Teilung, was zur Bildung von Warzen.

Bis heute wurden mehr als 500 Arten von Papillomaviren, von denen viele in der Lage sind, verursachen nicht nur die Entstehung von Warzen, aber auch gutartige oder bösartige Neubildungen.
Welche Entwicklung wird die Neubildung, provozierendes das papillomavirus, hängt von der Art der Penetration in die Zelle des Epithels. Es gibt zwei Arten von Parasitismus des Virus in der Zelle:

  • episomally;
  • unternehmensinterne.

Episomally Weg, sieht das eindringen des Virus in den Kern der epithelialen Zellen, und die weitere Existenz, ohne Ihre genetische Struktur. Diese Existenzweise einen gutartigen Charakter.

Bei Interkommunion Methode, das Virus integriert in das Chromosom der Zelle, infolge wessen, die weitere Teilung erwirbt die bösartige Form.

Gründe für die Bildung der Papillome

Sehr oft, lange HPV bleibt in den Geweben des Menschen, ohne irgendwelche klinischen Symptome. Der Anstoß für die Aktivierung der Tätigkeit des Virus, in der Regel dient die Senkung der immunen Eigenschaften des Organismus, das betroffene Virus infiziert.

Der Grund für den Rückgang der Immunität dienen können:

  • entzündliche Erkrankungen, die einen chronischen Charakter;
  • Stress;
  • dauerbelastungen (emotionale und körperliche);
  • Infektionskrankheiten;
  • Störungen des endokrinen Systems;
  • Störungen des Verdauungssystems;
  • Avitaminose.

Arten von papillomen und deren Bildung

Einfache Papillome. Kleine Dichtung mit einer starren rauen Oberfläche, eine Runde oder Ovale Form, nicht mehr als 2-3 mm im Durchmesser. Können sich einzeln oder in Gruppen, bilden eine durchgehende verschmolzen Oberfläche. Betroffen sind in der Regel: die Hände (Handgelenk, Finger, Ellbogen); Beine (Knie, Füße).

Erscheinen auf dem Körper, für eine lange Zeit behalten die ursprüngliche Form, dann beginnen Sie zu wuchern, oft bilden eine Streuung von Wucherungen, die sogenannte Mosaik-Papillomatose.

Flache Papillome. Haben eine andere Form und eine Höhe von etwa 1 mm. Bei der Bildung behalten die Farbe und die Qualität der Oberfläche der Haut, und daher gibt es auf den ersten Blick nicht sichtbar. Lokalisation:

  • Gesicht (Kinn, Stirn);
  • Arme (Schultern, Unterarm, Hand).

Im Gegensatz zu einfachen Papillome, die sich symptomlos, die Bildung von flachen begleitet von Juckreiz und Reizung und Rötung des betroffenen Bereichs.

Fadenförmige Papillomavirus (acrochordus). Werden vor allem bei Personen, die älter als 45 Jahre. Haben die Form eines länglichen Ausbildung, bis 5 mm lang, filamentöse, oder an einem rundlichen Stiel. Meistens befinden sich auf:

  • Jahrhundert;
  • Hals;
  • Unterarm Italia;
  • zwischen den Pobacken;
  • in der Leistengegend;
  • unter den Milchdrüsen.

Selbst acrochordus keine Beschwerden verursachen, aber aufgrund Ihrer Lage, können beim fahren verletzen und Schmerzen verursachen.

Spitzer Papillome (Warzen). Anfällig für Infektionen mit Jungen Menschen im Alter bis zu 35 Jahren. Diese Art von Virus hat die Form eines länglichen Auswuchs rosa oder graue Farbe, wird vorwiegend sexuell und Läsionen verursacht:

  • Anus;
  • Genitalien (Vagina und Schamlippen bei Frauen; die öffnung der Harnröhre und Glans Penis bei Männern);
  • Sprache;
  • der Schleimhaut-Oberfläche des Mundes;
  • Lippen.

Nach der Infektion die Inkubationszeit beträgt 1-6 Monate. Viren, provoziert die Entwicklung von Genitalwarzen, gehören zur Gruppe der mittleren oder hohen Risiko der Entwicklung der onkologischen Erkrankungen und sind in der Lage, die Ursache für die Entwicklung von Darmkrebs, Krebs der Geschlechtsorgane bei Männern und Frauen.

Wie gefährlich Papilloma für Frauen

Das Ausmaß des Risikos des Entstehens der onkologischen Erkrankungen humanes Papilloma-Virus (HPV) wird unterteilt in 3 Typen:

  1. Low-risk-HPV-onkologischen Krankheiten;
  2. HPV mittleren Risiko von Krebs;
  3. HPV mit hohem Risiko von Krebs.

Festgestellt, dass mehrere Arten von Papilloma-Viren in Bezug auf die Gruppe mit hohem Risiko von Krebs, verursachen Gebärmutterhalskrebs bei Frauen. Die Tests haben gezeigt, dass Gebärmutterhalskrebs tritt nur bei Infektion papillomavirusom. In Abwesenheit von HPV im Körper, zervikalen Krebs nicht entwickelt.

Heute wird immer häufiger die Impfung gegen zwei Typen Mensch, die der Entstehung von Gebärmutterhalskrebs und Krebs der Geschlechtsorgane.

Methoden der Infektion

Aufgrund der weiten Verbreitung von HPV, und seine Nachhaltigkeit gegenüber äußeren Einflüssen, das Risiko einer Infektion ist sehr groß. Virus des papilloms kann übertragen werden:

  1. Sexuell. Die häufigste Art der Ansteckung mit scharfkantigen kondilomi. Es ist erwähnenswert, dass die Verwendung eines Kondoms ist kein Hindernis für das eindringen des Virus, wie es übertragen werden kann und durch die Berührung;
  2. Bei der Geburt. In diesem Fall kommt die Infektion von der Mutter. Beobachtet die Entstehung der Papillome an der Mundschleimhaut oder im Genitalbereich des Neugeborenen. Sehr oft sind diese Papillome sind unabhängig;
  3. Durch alltägliche. Im Zusammenhang mit der langen Erhaltung der Vitalität, der Virus kann übertragen werden durch Körperkontakt oder gemeinschaftsgüter. Besonders das erhöhte Risiko einer in Saunen, Schwimmbädern oder öffentlichen Toiletten.
  4. Samsarajade durch Schäden an das Epithel. Das Virus kann durch Viren, wie bei der Rasur, Verletzungen oder Wehwehchen.

Möglichkeiten der Behandlung

Verfahren zur Behandlung der Papillome

In der modernen Medizin kein wirklich wirksames Medikament, das fähig ist, den Virus zu zerstören oder zu begrenzen Weg seines Eindringens in den Körper. Medizinische Intervention zielt in der Regel auf die Entfernung der Auswirkungen der Tätigkeit des Virus, Papilloma-oder Gewebe-Neubildungen bösartigen Charakters. Im Falle der Notwendigkeit der gezielten Einfluss auf die HPV therapeutische Wirkung wird in den folgenden Bereichen:

  1. Beseitigung von Krankheiten, die als Ursache der Schwächung der Immunität;
  2. Die Wiederherstellung des Immunsystems des Patienten;
  3. Auswirkungen auf papillomavirus antiviralen Medikamenten;
  4. Die Entfernung der Warzen.

Mit dem Ziel der Wiederherstellung der Immunität verwendeten Medikamente, die eine immunstimulierende-Aktion. Sie sind in der Lage, Einfluss auf den Gewebe-Stoffwechsel und aktiviert die Abwehrkräfte der Zellen.

In der Liste der immunmodulierende Mittel umfasst:

  • Medikamente, stimuliert die Produktion von Interferon;
  • Medikamente, die hormonelle Stimuli.

Auch die positive Wirkung auf die Aktivierung des Immunsystems leistet Vitamin-Therapie. Als, direkten Einfluss auf die Aktivität des Virus in den Zellen, sowie mit dem Ziel der Prävention einer Infektion, verwenden protivovirusnye Mittel.

Durch das Verfahren der Belichtung Virostatika sind unterteilt in:

  • die Viren zerstören das Immunsystem;
  • unmittelbar Auswirkungen auf den Zyklus der Aktivität des Virus.

Die Entfernung erfolgt auf folgende Weise:

  • Verfahren der chirurgischen Intervention;
  • Entfernung mit Hilfe des Lasers;
  • Elektrokoagulation (auf das betroffene Gebiet Wirkung vom hochfrequenten Strom);
  • Destruktion von erkranktem Gewebe mit Hilfe von flüssigem Stickstoff;
  • die Entfernung der Warzen mit Hilfe von chemischen Substanzen (chemischer Kauterisation).

Verfahren zur Behandlung der Papillome zu Hause

Die Behandlung der Papillome zu Hause basiert auf den gleichen Prinzipien wie in der offiziellen medizinischen Praxis. In Erster Linie sollte eine aktive Therapie von Erkrankungen, die Ursache der Schwächung der Immunität.

Die Normalisierung der Arbeit des Magen-Darm-Trakt, ist eine der vorrangigen Orte in der Wiederherstellung der körpereigenen Widerstand. Außerdem gilt eine Reihe von zu Hause verfügbaren Mittel, die bei regelmäßiger Anwendung die eine Wirkung zu erreichen, vergleichbar mit dem Einfluss von Medikamenten:

  • Tinktur von Knoblauch. Für die Behandlung gilt Massage oder Alkoholat. Knoblauch hat eine ausgeprägte antivirale Aktivität, Dank seinem Gehalt an Substanzen allicin. Allicin auch in der Lage, immunstimulierende und entzündungshemmende Wirkung.
  • Abkochung von Schöllkraut. Anwendung nach innen hat eine hemmende Wirkung auf die Aktivität von Viren. Das auftragen der Saft von Schöllkraut, direkt auf die Warze, bewirkt seine Schrumpfung und Verwerfung.
  • Kartoffelsaft. Bekannt für seine heilenden Eigenschaften. Wenn die Einnahme entzündungshemmende, antitoxische Wirkung. Bei direktem auftragen auf die Haut, aktiviert regenerative und Stoffwechselprozesse in den Geweben.

Es ist wichtig: Bei der Verwendung von Naturheilmitteln unbedingt mit einem Spezialisten zu konsultieren. Zum Beispiel Schöllkraut selbst toxisch, wenn Sie nicht an die richtigen Proportionen, Sie zu vergiften.

Die Mittel, die für die Chemische Entfernung von Warzen zu Hause

Entfernung von Warzen zu Hause vielleicht durch Chemische Einwirkung auf den betroffenen Bereich.

In der Regel gilt das ausbrennen der Warzen mit Hilfe von:

  • Essigsäure;
  • Ammoniak;
  • Wasserstoffperoxid;
  • spinnogo Bleistift;
  • grüne Walnüsse, nastoyannie auf Kerosin.

Systematische Auswirkungen auf die papillomu einer der oben genannten Substanzen, Warzen verursacht Nekrosen und die anschließende die automatischen entfernen. Um die Integrität des umliegenden Gewebes, auftragen von Chemikalien sollte vorsichtig direkt auf die Warze.

Mittel hervorgerufene Störung der gewebsatmung

Auch dazu beitragen, die Ablehnung Neubildungen, die Mittel, die gegen die Sauerstoffversorgung der Gewebe. Zu diesem Zweck verwenden:

  • Rizinusöl. Schmierung Papillome, trgt zum Versto sauerstoffverbrauchs in den Zellen. Substanz rizin und ricinin, beinhaltete Rizinusöl, verursachen destruktive Veränderungen im Gewebe Papilloma und fördern Sie Absterben. Beim auftragen auf die Warze, sollten Sie Applikationen, um ihn zu löschen;
  • Eiweiß. Beim auftragen auf die betroffene Stelle, entzieht dem Gewebe Sauerstoff, durch die strickenden Eigenschaften. Auch eine antibakterielle Wirkung. Auftragen von mehreren Schichten, bis zur Bildung einer dichten Kruste.
  • Die Kernseife. Vielfach tragen auf papillomu, nicht abwaschen der vorherigen Schicht. Die aktive Wirkung hat eine adstringierende Eigenschaft trocknen Seife, alkalische Umgebung, sowie Stearinsäure, die in Ihrer Zusammensetzung.

Was gefährlich ist die Entfernung der Papillome selbst

Sollte nicht gelöscht werden Papillome durch reißen oder schneiden selbst. Bei dieser Entfernung von papillomen besteht die Gefahr der Ausbreitung der Infektion zu den nahe gelegenen Gewebe. Auch bei alleiniger Entfernung von Warzen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, verwechseln einfache papillomu mit ein Tumor, anfällig für bösartige Entwicklung. Aus diesem Grund vorab, sollten Sie einen Arzt zu konsultieren.

14.06.2020